Alle Rezepte Gemüse Herzhaft vegan Herzhafte Rezepte

Kürbis-Spinat-Curry mit Rosinen (vegan)

Kürbis kann man so vielseitig verarbeiten – warum nicht mal etwas Neues ausprobieren? Dieses leckere Kürbis-Curry enthält nur gesunde Zutaten, ist vegan und einfach zubereitet. Die Kombination von Rosinen und Spinat klingt vielleicht im ersten Moment befremdlich, aber das Rezept lohnt sich! Die Kombination der Gewürze harmoniert super mit den süßen Trockenfrüchten. Und da sowohl Kürbis als auch Spinat ja eher neutral schmecken und eine ordentliche Würze verlangen, ergänzen sich die Zutaten perfekt.
Wem die Rosinen zu experimentell sind, kann sie auch durch Datteln oder Trockenfeigen ersetzen. Oder einfach weglassen!

leckere Beilage: Couscous!

Als Topping für das Kürbis-Curry sind geröstete Mandelblättchen für mich obligatorisch! Sie sorgen für einen nussigen Geschmack und geben dem Gericht noch eine crunchige Textur. Wir essen am Liebsten Couscous dazu, der ist im Handumdrehen zubereitet und schmeckt mit ein wenig Butter oder Öl verfeinert einfach zu gut!

Dieses Kürbis-Curry ist vegan und kann je nach Beilage auch glutenfrei zubereitet werden. Und es schmeckt nicht nur im Herbst! Hokkaido-Kürbis gibt es ja oft schon im Spätsommer zu kaufen und er lässt sich super bis in den Januar lagern. Man kann den Kürbis auch mit Kartoffeln oder Süßkartoffeln ersetzen.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Kürbis-Spinat-Curry mit Rosinen

Ein süß-pikantes Curry, schnell und einfach zubereitet. Perfekt als Beilage oder auch als leckeres veganes Hauptgericht mit Reis oder Couscous.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Gemüse, Hauptgericht, Vegan
Land & Region Orientalisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Hauptzutaten

  • 1 Hokkaido-Kürbis ca. 800g
  • 3-4 Tomaten alternativ 1 Dose
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 400 g frischer Blattspinat alternativ TK
  • 4 EL Rosinen
  • 4 EL Mandelblättchen

Gewürze

  • je 1 TL Paprikapulver, Kreuzkümmel, Currypulver
  • je 1/2 TL Zimt, Cayennepfeffer
  • Salz, Pfeffer

Beilage

  • 250 g Couscous oder Reis

Anleitungen
 

  • Den Kürbis halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den Spinat gut waschen und verlesen (oder auftauen und die überschüssige Flüssigkeit ausdrücken).
  • Die gewünschte Beilage nach Packungsanweisung zubereiten.
  • Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und in Öl anbraten. Dann den Kürbis dazu geben, ebenfalls anbraten und etwas salzen. Mit ca. 150ml Wasser ablöschen und bei kleiner Hitze mit Deckel ca. 10-12min garen.
  • Währenddessen die Tomaten abbrühen und pellen. Dafür den Strunk entfernen, die Haut mit einem Messer kreuzweise einritzen und in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen. Nach ca. 5min lässt sich die Haut ganz einfach abziehen. Die Tomaten hacken und zum Kürbis geben.
    (Eine Dose gehackte Tomaten spart Zeit!)
  • Wenn der Kürbis gar ist den Spinat ebenfalls in die Pfanne geben und zusammenfallen lassen. Dann auch die Rosinen dazu geben.
  • Zuletzt mit den orientalischen Gewürzen kräftig abschmecken und mit gerösteten Mandelblättchen garnieren!
Keyword Couscous, Curry, Kürbis, Reis, Spinat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating