Pizza Babka Rezept
Alle Rezepte Aus dem Ofen Herzhafte Rezepte Kleinigkeiten, Sonstiges...

Pizza Babka

Hier kommt ein absolutes Hammer-Rezept für unfassbar gute Pizza-Babka! Eine Neuentdeckung, von der ich mir wünschte, ich hätte sie schon viel früher einmal ausprobiert. Dieses unwiderstehliche Gebäck ist eine Mischung aus fluffig-weichem Hefeteig, wie man ihn für Babka verwendet und herzhafter Pizza Margherita. Wie gut klingt das bitte? Tomatensauce und ordentlich viel Käse in einem buttrigen Briocheteig mit kräftigem Knoblauch-Öl. So lecker, unbedingt ausprobieren!

Pizza Babbka

Perfektes Mitbringsel

Ich würde fast behaupten, dieses Gebäck schmeckt einfach jedem. Beim ersten Backversuch habe ich die Pizza Babka zu einem Geburtstag mitgebracht und sie war im Nu aufgefuttert. Alle waren total begeistert, da wurde die Babka ganz schnell weggesnackt. Und beim zweite Backen, als ich die Fotos für dieses Rezept gemacht habe, war meine ganze Familie zu Besuch. Auch da war die Babka ganz schnell weg, sogar meine Oma hat beim Verkosten mehrmals zugegriffen. Also wenn das keine repräsentative Statistik ist, dann weiß ich auch nicht.

Aber im Ernst, die Pizza Babka ist das ideale Mitbringsel. Für Buffets, für’s Picknick, zu Feiern oder zum Grillen. Ob als Appetit-Häppchen, als sättigende Beilage, Brotersatz oder einfach nur als Snack. Bei mir wird es dieses Gebäck jetzt auf jeden Fall öfter geben und ich habe auch schon Bestellungen von Freunden entgegen genommen. Aber jetzt gibt’s hier ja das Rezept, dann kann sich jeder selbst seine Pizza Babka zubereiten.

Und so geht’s

Grundlage für eine gute Pizza und deswegen auch für dieses Rezept ist natürlich ein luftiger Hefeteig. Anders als bei Pizza soll dieser aber nicht dünn und knusprig, sondern weich und üppig sein. Für süße Babka verwende ich immer einen buttrigen Teig, der Brioche ähnelt. Inspiration dafür habe ich bei diesem Schoko-Nuss-Babka gefunden. Der Hefeteig wird relativ klassisch zubereitet, und anfangs nur kurz zur Gare gestellt, damit er beim Belegen und Falten noch nicht zu weich ist. Dafür kriegt der Teigling vor dem Backen noch eine Gare von 75-90 Minuten, damit die Hefe richtig schön gehen kann.

Während der ersten Teiggare kann schon die Tomatensauce vorbereitet werden. Da habe ich mich für eine kalte Sugo entschieden, die unfassbar schnell geht und wenig Arbeit macht. Wer mag, kann die Babka natürlich auch noch anderweitig belegen. Bei mir gibt es zu der Tomatensauce nur noch einen kräftigen Bergkäse und zum Schluss noch etwas Knoblauch-Öl dazu. Das ist auch ganz schnell selbstgemacht: einfach ein paar fein gepresste Zehen mit Olivenöl ermischen und das fertig gebackene Babka damit bestreichen.

Für das typische Babka-Muster wird der Teig rechteckig ausgerollt, mit den Zutaten belegt und von der kurzen Seite aus aufgerollt. Dann wird der Teigling der Länge nach aufgeschnitten und geflochten. Wie genau die Zubereitung funktioniert, zeige ich in diesem Instagram-Beitrag. Mit ein wenig Übung ist so eine Babka ganz schnell zubereitet und bei Bedarf kann man natürlich auch gleich 2-3 Kastenformen auf einmal backen.

Pizza Babka Rezept

Pizza Babka

Foodporn pur! Fluffiger Brioche-Teig, kräftige Tomatensoße, ein kräftiges Knoblauch-Öl und viiiel Käse. Dieses herzhafte Babka im Pizza-Margherita-Style ist unwiderstehlich lecker, relativ einfach gemacht und der absolute Knaller zum Mitnehmen, für Feiern, auf dem Buffet oder fürs Picknick.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
ingesamt (inkl. Back- & Garzeit) 3 Stdn.
Gericht Aus dem Ofen, Beilage, Snack, Überbackenes
Portionen 1 Kastenform

Zutaten
  

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 15 g Hefe
  • 20 g Zucker (+ 1 TL)
  • 75 ml Milch
  • 50 ml Wasser (+ 2 EL)
  • 50 g Butter
  • 20 g Olivenöl
  • 8 g Salz

für die kalte Tomatensauce

  • ½ Dose gehackte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • ¼ TL Salz
  • je 1 TL getrocknetes Basilikum/Orgeno
  • etwas gemahlenen Pfeffer

außerdem

  • 150 g Käse zum Überbacken (evtl. noch etwas extra Parmesan)
  • 5 EL Olivenöl
  • Knoblauch, Chili, Basilikum nach Geschmack

Anleitungen
 

  • Für den Pizzateig zuerst einen Vorteig herstellen. Dafür in das Mehl in eine große Knetschüssel geben und in der Mitte eine kleine Mulde bilden. Dort hinein die Hefe, 2 EL Wasser und 1 TL Zucker geben und abgedeckt für 15 Minuten stehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die übrigen Zutaten für den Teig abwiegen. Die Milch gemeinsam mit dem Wasser ein wenig erwärmen und die Butter in der Mischung schmelzen lassen. Nun alle Zutaten gemeinsam zum Vorteig geben. Der Teig sollte nun gut ausgeknetet werden. Entweder mit dem Knethaken der Rührmaschine (ca. 5 min auf kleinster und 5 min auf zweiter Stufe) oder von Hand, bis der Teig geschmeidig und elastisch ist und sich vom Schüsselrand löst.
  • Den Teig nun 45 Minuten zur Gare stellen.
  • In der Zwischenzeit kann schon die Füllung vorbereitet werden. Für die kalte Pizzasauce die Tomaten aus der Dose in ein Sieb gießen und für ein paar Minuten abtropfen lassen. Danach mit den übrigen Zutaten mischen und kurz pürieren, sodass eine dickes Tomatensugo entsteht.
  • Den Teig nach der Gare auf eine Arbeitsfläche geben und mit einem Nudelholz zu einem großen Rechteck ausrollen (max. 30x40cm). Mit dem Sugo bestreichen und mit Käse bestreuen. Den Teig von der kurzen Seite aus aufrollen, sodass eine dicke Teigrolle entsteht. Diese nun mit einem scharfen Messer vorsichtig der Länge nach halbieren. Die Enden der beiden Hälften zusammendrücken und die Teigstränge abwechselnd übereinander legen, sodass ein geflochtenes Muster entsteht. Das Babka etwas zusammenstauchen und vorsichtig in eine gefettete Kastenform geben.
  • Es folgt eine weitere Gare von 75-90 Minuten bei Raumtemperatur. Die Garzeit kann sich bei ca. 30°C auf bis zu 60 Minuten verkürzen… Deswegen den Teig beobachten: das Babka sollte sich merklich vergrößern und die gesamte Kastenform ausfüllen. Dann kann es abgebacken werden.
  • Den Ofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und das Babka für 30-35 Minuten backen. Nach Belieben vorher noch etwas frisch geriebenen Parmesan über den Teig geben und nach dem Backen mit frischem Knoblauch-Chili-Öl bestreichen.
Keyword Babka, Frischkäse, Pizza, Tomatensauce, vegetarisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating