Alle Rezepte Kekse/Kleinigkeiten Sonstiges Süße Rezepte

Pralinen mit getrockneten Aprikosen & Kokos

Es ist Januar und die guten Neujahrsvorsätze sind noch nicht über Bord geworfen. Für alle, die abnehmen und gesünder essen wollen, kommt das heutige Rezept vielleicht etwas ungelegen. Diese Pralinen aus getrockneten Aprikosen und Kokos sind nämlich unwiderstehlich lecker!

Eigentlich sind Pralinen doch nichts anderes als Energyballs, oder?! Und selbstgemachte Süßigkeiten zählen doch auch gar nicht als „Cheat“… Ausprobieren lohnt sich und wer sie nicht selbst essen möchte, kann sie auch verschenken. Zum Beispiel zum Valentinstag!

Aprikosen-Pralinen

Pralinen selbst herzustellen ist schon fast eine meditative Beschäftigung. Das Rollen und Formen, das Schokolieren, das Dekorieren… mich macht das glücklich! Es sei denn, ich muss fragile Schokoladen-Hohlkörper herstellen und füllen – da bekomme ich die Krise. Die Tendenz geht daher zu einfachen und schnellen Rezepten, wie z.B. diesen Marzipan-Krokant-Pralinen.

Das heutige Rezept ist ein kleiner Vorgeschmack auf den Sommer: Pralinen aus getrockneten Aprikosen und Kokosraspeln, umhüllt mit weißer Schokolade. Der Kern der Konfekte ist butterweich (im wahrsten Sinne des Wortes) und schmeckt herrlich fruchtig. Eine zarte Alkoholnote gleicht die Süße der Früchte und der weißen Schokolade aus. Für die Textur sorgen feine Kokosraspeln.

Auch für den Winter ist das Rezept gut geeignet. Die Zutaten sind saisonal unabhängig und passen wunderbar in die Weihnachtszeit. Nach Belieben kann man den Pralinen ene Spur Zimt zugeben oder sie mit Zitrusschalen noch fruchtiger abschmecken.

Pralinen sind immer ein tolles, persönliches Geschenk. Individuell abgeschmeckt und dekoriert kann man damit jemandem zu jedem Anlass eine Freude machen. Ich habe diese Pralinen an Weihnachten verschenkt, sie passen aber auch perfekt zum Geburtstag, Valentinstag oder einfach als kleines Dankeschön im Alltag.

Kleiner Funfact: die Früchte auf den Fotos sind sogenannte „Nectarcots“. Eine Kreuzung aus Aprikosen und Nektarinen. Sehr spannend, saftig und ausgesprochen lecker.

Aprikosen-Pralinen mit Kokos

Einfache Pralinen aus getrockneten Aprikosen und Kokosraspeln, umhüllt mit weißer Schokolade. Sommerlich frisch, aber geschmacklich auch im Winter überzeugend.
Zubereitungszeit 40 Min.
Kühlzeit 1 Std.
Gericht Kleinigkeit, Praline, sonstiges
Portionen 35 Stück

Equipment

  • Mixer, Pürierstab

Zutaten
  

  • 200 g getrocknete Aprikosen
  • 5 EL Likör, Schnaps, Rum z.B. Obstschnaps, Cointreau…
  • 70 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 85 g Kokosraspeln
  • 150 g weißer Schokolade

optionale Toppings

  • Orangenschale, Zimt, Mohn, dunkle Schokolade…

Anleitungen
 

  • Die Aprikosen klein schneiden und in einem breiten Gefäß mit dem Alkohol übergießen. Für ca. 20-30min ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die weiche Butter mit dem Mixer schaumig schlagen. Dann Kokos und Puderzucker unterrühren. Die weiße Schokolade fein hacken und für später beiseite stellen.
  • Die durchgezogenen Aprikosen nun möglichst fein pürieren, dann zur Butter-Kokos-Masse geben und gleichmäßig unterheben. Ist die Pralinen-Masse noch zu dünn, um sie zu formen, noch einige Kokosraspeln dazu geben.
  • Jetzt mit leicht angefeuchteten Händen gleichmäßige, runde Pralinen formen und diese für 20-30min kühl stellen. In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen und eventuelle Toppings vorbereiten.
  • Die Pralinen mit Schokolade ummanteln, nach Belieben dekorieren und erneut kühl stellen, bis die Schokolade aushärtet. Kühl und gut verpackt gelagert sind die Pralinen mehrere Wochen haltbar.
Keyword Aprikose, Kokos, Praline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating