Udon Nudeln in Erdnuss Soße vegan
Alle Rezepte Gemüse Herzhaft vegan Herzhafte Rezepte Pasta/Reis

Udon Nudeln in Erdnuss Soße

Neues Lieblingsgericht: Udon-Nudeln in cremiger Erdnuss-Soße mit viiiel Gemüse. Ein gesundes Gericht zum satt essen, außerdem vegan, saisonal variabel und einfach nur lecker. Für Erdnuss-Fans wie mich das perfekte Mittagessen, das in nur 20 Minuten auf dem Tisch steht. Soulfood pur!

Udon Nudeln in Erdnuss Sauce

So langsam glaube ich, dass ich eine Erdnussbutter-Sucht habe. Aber damit bin ich ja zum Glück nicht allein! Mit der fettreichen Nusscreme kann man aber auch wirklich alles machen. Ob Erdnuss-Kekse, Erdnuss-Dressing oder Suppen mit Erdnussbutter… Egal, was man damit kocht, es wird lecker! Nudeln, Reis, Gemüse und sogar Obst passen gleichermaßen gut zu der nussig-süßen Paste. Und dank des hohen Fettgehalts ist sie super für Soßen und Dips geeignet.

Dicke Nudeln

Für so eine leckeres Erdnuss-Gericht braucht es natürlich Nudeln, die viel Soße aufnehmen können. Bei Pasta greife ich immer am Liebsten zu Bandnudeln oder besonders dicken Spaghetti. Da dieses Rezept allerdings eher in die asiatische Richtung geht, habe ich mich für Udon entschieden. Diese Nudeln entstammen der japanischen Küche und bestehen anders als italienische Pasta nicht aus Hartweizengrieß, sondern aus Weizenmehl und werden ohne Ei zubereitet. Deswegen sind sie cremeweiß und haben eine sehr weiche Konsistenz. Traditionell werden Udon-Nudeln vor allem für japanische Suppen und Eintopfgerichte verwendet. Sie sind vegan, super schnell zubereitet und echt lecker!

Ich habe sie das erste Mal in einem vietnamesischen Restaurant in Berlin probiert und war hin und weg von der cremigen Konsistenz. Die Udon-Nudeln nehmen super viel Soße auf, weswegen sie besonders gut für dieses leckere Erdnuss-Gericht geeignet sind. Gekauft habe ich sie in einem Markt für asiatische Lebensmittel. Die bereits vorgekochten Nudeln müssen nur kurz in kochendem Wasser erhitzt werden und können dann direkt in die Soße gegeben werden.

Udon Nudeln in Erdnuss Soße
Die perfekten Nudeln, die beste Erdnuss-Soße – fehlt nur noch das Gemüse…

Je nach Saison kann dafür alles in der Pfanne landen. Möhren, Paprika, Kohl, Zwiebeln, Pilze, Bohnen… Somit ist das Rezept auch perfekt zur Reste-Verwertung geeignet. Für die Frische gebe ich gern noch ein paar selbstgezogene Sprossen über das Gericht. Und natürlich dürfen geröstete Erdnüsse, Sesam und frische Kräuter nicht als Topping fehlen.

Klingt gut? Dann an die Stäbchen, fertig, los!

Udon-Nudeln in Erdnuss Soße

Gemüse, Nudeln und Erdnuss-Soße. Eine perfekte Kombination für leckeres Soulfood, dass auch noch gesund und vegan ist. Das Rezept ist einfach, geht super schnell und ist perfekt für die Verwertung von Gemüse-Resten geeignet.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Asiatisch, Hauptgericht, Nudeln, Pasta, Vegan
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 2 Packungen vorgekochte Udon-Nudeln (400g)
  • 2 EL Sesam-/Kokosöl
  • Gemüse nach Wahl z.B. Möhre, Paprika, Pilze, Porree, Zucchini, Kohl, Bohnen…
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Stück Ingwer
  • 3-4 Stiele Koriander
  • 1 EL Sesam
  • optional: Erdnüsse/Sprossen als Topping

für die Erdnuss-Soße

  • 5 EL Sojasoße
  • 3 EL Erdnussbutter
  • 2 EL Limettensaft
  • 3 EL Sojasahne
  • je 1 Msp. gem. Koriander, gem. Kardamom

Anleitungen
 

  • Das Gemüse nach Wahl waschen, putzen und klein schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, das Gemüse kräftig anbraten und leicht salzen. Dabei das Gemüse mit der längsten Garzeit (Möhre/Kohl etc.) von Anfang an in die Pfanne geben und Weicheres (beispielsweise Pilze) erst zum Schluss.
  • Für die Erdnuss-Soße alle Zutaten mit 3-4 EL Wasser in einem Schälchen oder Messbecher verrühren. Wenn das Gemüse den gewünschten Garpunkt hat, die Soße angießen und frisch geriebenen Knoblauch und Ingwer über die Pfanne geben.
  • Die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten und in die Gemüse-Erdnuss-Pfanne geben. Mit frischem Koriander, Sesam und nach Belieben Erdnüssen und Sprossen servieren.
Keyword Asiatisch, Erdnuss, Erdnusssoße, Gemüse, Nudeln, Pasta, vegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating