Alle Rezepte Grundrezepte Kuchen/Torten Süß vegan Süße Rezepte süße/herzhafte Teige

Veganer Hefeteig mit Kokosöl

Eigentlich schwöre ich bei Hefeteig auf die Zugabe von Butter, Milch und Ei. Aber wenn ich wie üblich spontan backe, habe ich meist nicht immer alle Zutaten für herkömmlichen Hefeteig im Haus. Deswegen ist das Rezept für diesen veganen Hefeteig mit Kokosöl entstanden. Die wenigen Zutaten, die man dafür braucht habe ich immer parat! Mehl, Hefe, Zucker, ein wenig pflanzliche Milch und etwas Fett.

Da ich kein Fan von Margarine bin, habe ich kurzerhand Kokosöl als Butter-Ersatz verwendet. Die leichte Kokos-Note schmeckt man nur heraus, wenn man die Zutatenliste kennt. Ansonsten aromatisiere ich den Teig gern noch mit Vanille, Zimt oder etwas Zitronenabrieb.

Den Teig unbedingt richtig auskneten!

Da ich gern viel Flüssigkeit in meine Hefeteige gebe, sind sie anfangs sehr klebrig und müssen unbedingt gut geknetet werden, damit man sie verarbeiten kann. Der wichtigste Schritt in der Zubereitung ist daher das Auskneten! Idealerweise natürlich mit einer Küchenmaschine oder einem Mixer, aber auch von Hand kann man gute Ergebnisse erzielen. Das dauert zwar etwas länger, aber die Arbeit lohnt sich. Der Teig muss so lange geknetet werden, bis er sich von selbst vom Schüsselrand löst! Erst dann haben sich Mehl und Flüssigkeit ausreichend verbunden und der Teig lässt sich nach der Gare wunderbar ausziehen.

Normalerweise setze ich am Abend bevor ich backe auch schon immer einen Vorteig an. Einen kleinen „Poolish“, aus je 30-50g Wasser und Mehl, mit einem Krümelchen Hefe. Damit spart man am Backtag Zeit und man braucht auch weniger Hefe. Das habe ich bei dieser Variante allerdings weggelassen und stattdessen auf die traditionelle Zubereitung gesetzt.

Hier also jetzt ein schnelles, einfaches, gelingsicheres Rezept für veganen Hefeteig mit wenigen Zutaten und ohne großartige Vorbereitung.

Veganer Hefeteig

Ein schnelles und einfaches Grundrezept für gelingsicheren Hefeteig. 100% vegan, fluffig, lecker und super einfach gemacht. Vielfältig einsetzbar und genauso gut wie herkömmlicher Hefeteig.
Zubereitungszeit 10 Min.
Kneten & Gare 1 Std. 15 Min.
Gericht Grundrezept, Vegan

Equipment

  • Küchenmaschine, Mixer mit Knethaken oder starke Hände

Zutaten
  

  • 250 g Weizenmehl
  • 15 g Hefe
  • 2 EL Wasser
  • 50 g (+ 1 TL) Zucker
  • 50 g Kokosöl
  • 100 ml pflanz. Milch
  • 1 Prise Salz
  • optional Gewürze wie Zimt, Vanille, Zitronenschale…

Anleitungen
 

  • Das Mehl in die Knetschüssel geben und in die Mitte eine kleine Mulde drucken. Dort die Hefe hinein bröseln und mit 2 EL Wasser und 1 TL Zucker bedecken. Für 15min an einem warmen Ort ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Milch erwärmen und den Zucker sowie das Öl darin schmelzen. Optional noch etwas würzen und dann zum Mehl geben.
  • Jetzt für mind. 5-10 min erst auf niedriger, dann auf höherer Stufe gut durchkneten. Der Teig wird so lange geknetet, bis er sich selbstständig vom Schüsselrand löst. Erst dann hat er die richtige Konsistenz und lässt sich gut verarbeiten.
  • Den Teig leicht bemehlen, mit den Händen etwas rund bzw. glatt formen und abgedeckt für mind. 1h gehen lassen. Am Besten im leicht angewärmten Ofen (ca. 30°C).
    Nach der Gare kann der Teig beliebig weiter verwertet werden.

Notizen

Die angegebene Menge passt beispielsweise perfekt für ein Blech Zimtschnecken, Streuselschnecken oder andere Kleinigkeiten aus Hefe wie Donuts oder Krapfen.
Für eine 20er Springform die Menge halbieren!
Für eine 26er Springform:
  • 200g Mehl
  • 12g Hefe
  • 1 EL Wasser + 1 TL Zucker
  • 40g Zucker
  • 40g Kokosöl
  • 85ml pflanzl. Milch
 
Für einen Blechkuchen:
  • 325g Mehl
  • 20g Hefe
  • 2 EL Wasser + 2 TL Zucker
  • 65g Zucker
  • 65g Kokosöl
  • 130ml pflanzl. Milch
 
Keyword Hefeteig, vegan

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating