Go Back

Klassische Rote Grütze

Einfach, vegan, lecker und ein richtiger Klassiker: Rote Grütze! Kaum ein Dessert ist so schnell selbstgemacht, wie dieser leckere Beeren-Nachtisch. Ganzjährig lecker mit tiefgekühlten Früchten, Fruchtsaft und einer variablen Zuckermenge. Dazu passt perfekt eine selbstgemachte Vanillesoße oder ein leckerer Pudding.
Zubereitungszeit 10 Min.
Kühlzeit 1 Std.
Gericht Dessert, Kompott, Nachtisch
Portionen 3 kleine Portionen

Zutaten
  

  • 250 g gemischte (TK-)Beeren z.B. Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren, Brombeeren, Kirschen
  • 100 ml roter Fruchtsaft Kirsch- oder Johannisbeersaft
  • 10 g Speisestärke
  • 15-20 g Zucker

Anleitungen
 

  • Die Beeren (frisch oder tiefgekühlt) mit dem Zucker in einen Topf geben. Erst auftauen lassen und dann unter Rühren zum Kochen bringen.
  • Dann den Fruchtsaft gut mit der Stärke verrühren. Die Mischung nun zu den kochenden Beeren geben, dabei ständig rühren, bis die Masse merklich eindickt.
  • Von der Herdplatte nehmen und abschmecken (nach Bedarf noch etwas mehr süßen). In eine Schüssel umfüllen und 30-60 Minuten abkühlen lassen.

Notizen

Dazu passt perfekt eine selbstgemachte Vanillesoße, auch vegan möglich!
Keyword Beeren, Dessert, Früchte, Nachtisch, Rote Grütze, Vanillesoße