Go Back

Veganer Marmorkuchen mit Kokosmilch

Schon mal mit Kokosmilch gebacken? Für dieses vegane Rezept braucht man keine Butter und kein Öl! Super saftiger und leckerer Kuchen, bei dem man die Geheimzutat kaum herausschmeckt.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Backzeit 50 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Deutsch
Portionen 1 Kastenform

Zutaten
  

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 EL Apfelmus (ersetzt 1 Ei)
  • 100 ml pflanz. Milch
  • 350 g Mehl
  • 130 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 EL Backkakao

optional: Schokoladenguss

  • 150 g Zartbitter-Kuvertüre

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Kastenform fetten.
  • Die Kokosmilch cremig rühren (dafür evtl. etwas erwärmen) und mit der Milch und dem Apfelmus mischen.
  • Alle trockenen Zutaten außer dem Kakao mischen und gut unterrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Dann ⅔ des Teigs in die Form geben.
  • Den übrigen Teig mit dem Kakao mischen und evtl. noch 1-2 EL Milch unterrühren, falls der Teig zu fest erscheint. Dann ebenfalls in die Form geben.
  • Mit einer Gabel nun den dunklen Teig unter den hellen ziehen, um das typische Marmormuster zu erreichen. Dafür die Gabel eindrehen und den Teig unterheben.
  • Den Kuchen nun ca. 50min backen. Falls der Kuchen zu dunkel wird, mit einer Alufolie abdecken und erst herausnehmen, wenn bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr kleben bleibt!
  • Nach dem Auskühlen die Kuvertüre schmelzen und den Kuchen damit begießen.
Keyword Kuchen, Marmorkuchen, vegan, vegan Backen